Kategorie: 09 Clippings 2021

Posts, die auf der Clipping Seite im Jahr 2021 aufscheinen sollen.

Wiener Bezirksblatt

Kampf der Hitze im Büro.

IBG Expertin und Leiterin des Bereichs Arbeitsmedizin Natascha Bracharz, gibt im Wiener Bezirksblatt Tipps wie man auch bei hochsommerlichen Temperaturen die Arbeit gut überstehen kann. Denn große Hitze im Büro lässt die Konzentrationsfähigkeit sinken und das Wohlbefinden leiden. So helfen u.a. leichte Speisen und Bewegung in den Pausen.

Expertin: Natascha Bracharz

Zum Beitrag

Die Presse

Rückkehr in die neue Normalität.

Ein großer Feldversuch neigt sich dem Ende zu und soll doch vielerorts weitergeführt werden. Die Rückkehr in die neue „Normalität“ will gut geplant sein. IBG Expertin und Leiterin des IBG Bereiches Arbeitspsychologie begleitet Unternehmen bei diesem Übergang. Was dabei zu berücksichtigen ist, erzählt sie im Gespräch mit Jeannine Hierländer  in der Tageszeitung Die Presse.

Autorin: Jeannine Hierländer
Expertin: Regina Nicham

Zum Beitrag

weiters erschien dieser Beitrag in:

versicherungen.at

vdsf.at

boerse-express.com

dashoefer.at

Gesund & Leben

Wie ticken Sie?

 

Die Titelgeschichte der Juni-Ausgabe von Gesund&Leben behandelt ausführlich das Thema Chronobiologie.  Im Interview auch IBG Experte für gesunde Arbeitszeiten und Arbeitsmediziner Helmut Stadlbauer . Er spricht über Chronotypen, die Auswirkungen eines späteren Unterrichtsbeginns auf die Schulleistungen, welche gesellschaftlichen Störfaktoren wie auswirken u.v.m.

Autorin: Jacqueline Kacetl
Experte: Helmut Stadlbauer

Zum Beitrag 

trend

Die psychische Pandemie.

Psychologische Beratung gegen psychische Belastungen: Schlafstörungen, depressive Symptome . . . rund ein Viertel der Österreicher*innen leidet unter psychischen Belastungen. Verstärkt durch die Corona-Krise nehmen die Ausfallsquoten zu, weil Mitarbeiter:innen psychisch zu stark belastet sind. Befragungen zeigen: Immer mehr Führungskräfte geben an, dass sie künftig mehr gesundheitsfördernde Maßnahmen  ergreifen werden. Aber Hilfsangebote machen nur dann Sinn, wenn Sie auch genutzt werden. Das bedarf ein Umdenken. Arbeitspsychologe und IBG Geschäftsführer Gerhard Klicka wird im großen Beitrag über mentale Gesundheit in der Mai Ausgabe des  Wirtschaftsmagazins trend zitiert.

Autorin: Julia Pabst
Experte: Gerhard Klicka

Zum Beitrag

ÖZZ

Burnout: Im Zwist mit der inneren Leere

Regina Nicham, Leiterin des IBGereiches Arbeitspsychologie über Burnout-Gefahr bei Menschen in Heil- und Pflegeberufen. Wer nicht auf sich schaut, brennt aus. Covid19 hat die Situation eindeutig verschärft. Viele Ärzt:innen und Pfleger:innen haben das Problem, Anzeichen und Symptome von Burnout zu akzeptieren.

Expertin: Regina Nicham
Autor: Josef Ruhaltinger

ÖZZ

Zum Beitrag

Dr. Gerhard Klicka

report+

Besser durch die Krise.

IBG Geschäftsführer und Arbeitspsychologe Gerhard Klicka spricht im Magazin report+ über » Betriebliche Gesundheitsförderung in herausfordernden Zeiten« . Er äußert sich über die wesentlichen Elemente der Arbeitszufriedenheit ebenso wie über soziale Isolation bzw. ständige Erreichbarkeit und deren Auswirkung.

Autorin: Angela Heissenberger
Experte: Gerhard Klicka

Zum Beitrag

meiheimat.at

Lärm

Am 28.4.2021 begehen wir wieder den »Internationalen Tag gegen Lärm«. Diesen Anlass nimmt IBG Experte und Leiter des Bereichs Arbeitssicherheit und Ergonomie Matthias Welkens als Gelegenheit, das Thema Lärm aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. Dabei sind nicht nur medizinische und persönliche Aspekte relevant, sondern auch die Vorgaben des Arbeitnehmer:innenschutzes.

Experte: Matthias Welkens

Zum Beitrag

weiters erschien dieser Beitrag in:

top-news.at

brandaktuell.at

 

tipps für ein ergonomisches Homeoffice

OÖNachrichten

Zehn Tipps für ein ergonomisches Homeoffice

Bewegungsmangel, suboptimale ergonomische Arbeitsplätze – mit einfachen Maßnahmen kann man leicht Besserung erzielen. Ergotherapeut und Leiter des IBG-Bereichs Arbeitssicherheit und Ergonomie, Matthias Welkens, gibt  in den OÖ Nachrichten Tipps, wie man aus einem statischen Arbeitsplatz einen dynamischen machen kann.

Experte: Matthias Welkens

Zum Beitrag