Generationenbalance

Erfolgreiche Unternehmen agieren heute nicht nur unter sich permanent verändernden externen Faktoren, sondern beschäftigen sich auch mit dem steten Wandel ihrer internen Arbeitswelten. Vorausschauende Führungskräfte nutzen dabei die Vorteile der Vielfalt ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, indem Sie die Potenziale, aber auch die Herausforderungen ihrer zunehmend heterogener werdenden Belegschaften erkennen. Sie gestalten Arbeitsprozesse und -abläufe möglichst nach den Bedürfnissen und Stärken aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, machen vorhandenes Wissen sicht- und kommunizierbar und fördern den Wissensaustausch zwischen Jung und Alt. IBG zeigt konkrete Wege, Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund und nachhaltig produktiv im Betrieb zu halten. Die Beratung umfasst Themen wie Productive Ageing, alternssensitives Stressmanagement, alternsgerechte Arbeitszeiten, generationenübergreifendes Wissensmanagement sowie generationengerechte Karrieremodelle.

Einstieg in Generationenmanagement

Das Generationen-Modul ist ein von IBG entwickelter und in sich geschlossener Fragebogen, der Einblick in das Generationenmanagement eines Unternehmens gibt und Daten hinsichtlich Unternehmenskultur, Prozessgestaltung und –wirksamkeit sowie Führungs- bzw. Selbstverantwortung erhebt. Idealerweise wird das Generationen-Modul ergänzend zum Human Work Index® bzw. zur Evaluierung psychischer Belastungen eingesetzt. Eine zusätzliche Datenanalyse kann Auskunft über die aktuelle und prognostizierte Altersstruktur geben.

Eine weitere Möglichkeit, strategisches Generationenmanagement auf den Weg zu bringen, stellt der NESTORGOLD dar. NESTORGOLD ist ein Gütesiegel und „Good-Practice-Standard“ für alter(n)s- und generationengerechte Arbeitsgestaltung. IBG unterstützt und begleitet Sie auf dem Weg zu einem nachhaltigen Generationenmanagement, damit ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgreich, gesund und produktiv bleiben können, wollen und dürfen.

Finden Sie hier einige Praxisbeispiele und Referenzprojekte